Kreishandwerkerschaft Tuttlingen

Moltkestr. 7
78532 Tuttlingen

Tel: 07461 / 2201
Fax: 07461 / 12302

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag
von 8.00 - 16.00 Uhr
Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr

Jahreshauptversammlung

„Die Betrugsmaschen im Handwerk“ waren Thema des Hauptreferats bei der Mitgliederversammlung der Friseur-Innung Tuttlingen. Ass. jur. Lothar Hempel, Handwerkskammer Konstanz, ging in seinem Vortrag sehr praxisnah auf die unlauteren Wettbewerbsmethoden im Handwerk ein. Zahlreiche Beispiele konnte der erfahrene Jurist den anwesenden Innungsmitgliedern vorstellen. Neben als Rechnung getarnten Angeboten für die Handelsregistereintragung oder der Forderung von Massenabmahnern nach Geld und strafbewehrter Unterlassungserklärung sprach er den Nepp im Web an: Falsche Mahnungen im Umlauf.
Im nachfolgenden Jahresbericht sprach sich Obermeisterin Karola Ausländer, Tuttlingen, für den Erhalt der Allgemeinverbindlichkeit eines neuen Tarifvertrages für die Friseure in Baden-Württemberg ebenso aus wie für die Begrenzung der Umsatzsteuerfreigrenze (17.500,00 Euro Problematik) auf 3 Jahre. Im Weiteren ging sie auf die Innungsaktivitäten sowie die Ausbildung im Friseurhandwerk ein.
Von geregelten Finanzen konnte Geschäftsführer Kurt Scherfer berichten, so dass die Abnahme der Jahresrechnung und die Genehmigung des Haushaltsplanes jeweils einstimmig erfolgten.
Als Vertreter des Gesellenprüfungsausschusses gaben Serap Özgentürk, Tuttlingen-Nendingen, und Daniela Störk-Gnirss, Emmingen-Liptingen, die Berichte über die Gesellenprüfungen in den Teilen I und II ab.
Unter Hinweis auf die weiteren Innungsaktivitäten schloss die Obermeisterin eine sehr informative Mitgliederversammlung.

CIMG3987 klein
Referent Lothar Hempel (links) bei seinen sehr interessanten Ausführungen

CIMG3989 klein
Obermeisterin Karola Ausländer (links) in der Diskussionsrunde mit den Innungsmitgliedern

Freisprechungsfeier

Friseur