Kreishandwerkerschaft Tuttlingen

Moltkestr. 7
78532 Tuttlingen

Tel: 07461 / 2201
Fax: 07461 / 12302

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag
von 8.00 - 16.00 Uhr
Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr

Jahreshauptversammlung

Dass das Berufsbild des Bildhauers- und Steinmetzes nach wie vor attraktiv und vielseitig ist, vermochte Obermeister Eduard Schnell, Fridingen, gleich zu Beginn der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Bildhauer- und Steinmetz-Innung Tuttlingen-Rottweil eindrucksvoll zu dokumentieren. Damit dies auch so bleibt, befassen sich derzeit Experten damit, Neuerungen wie beispielsweise das Einsetzen von programmierbaren Maschinen oder das Verarbeiten von künstlich hergestellten Steinen mit in die Ausbildungsordnung aufzunehmen, die ab 2018 gelten soll. Ebenso wird die Kundenorientierung eine größere Rolle spielen. Traditionsbewusst und innovativ stellen sich die Betriebe den heutigen Marktgegebenheiten. Sei es beim Steinmetz am Bau oder aber auch auf dem Friedhof. Gerade das Anfertigen von Grabmalen erfordert neben einfühlenden Eigenschaften für Trauernde, die handwerkliche Umsetzung in den Stein, als bleibende Erinnerung an den Verstorbenen. Neben den Aktivitäten des vergangenen Jahres sprach der Obermeister auch die vielfältigen Dienstleistungsangebote der Innung, in Verbindung mit dem zuständigen Landesinnungs- bzw. Bundesinnungsverband, an. Fachregeln werden erarbeitet und somit auch Qualitätsstandards im Rahmen der Handwerksordnung gesichert. Den angeschlossenen Innungsbetrieben eröffnet sich unter anderem aber auch eine bunte Dienstleistungspalette, die sich in technischer, juristischer und betriebswirtschaftlicher Beratung widerspiegelt. -2- -2- Darüber hinaus werden zahlreiche Rahmenabkommen angeboten, die laut Aussage von Geschäftsführer Kurt Scherfer deutliche geldwerte Vorteile bieten. Die Durchführung der Regularien oblag Geschäftsführer Kurt Scherfer, der den Mitgliedsunternehmen von geordneten Finanzen berichten konnte. Jahresrechnung und Haushaltsplan wurden jeweils einstimmig genehmigt bzw. verabschiedet. Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Obermeister Eduard Schnell, Fridingen, ebenso in seinem Amt bestätigt wie sein Stellvertreter Dietmar Holzer, Trichtingen, und Vorstandsmitglied Roland Holzer, Seedorf. Neu in die Vorstandschaft wurden Simon Kaufmann aus Dornhan sowie Julius Salzmann aus Möhringen gewählt. Für seine insgesamt 18-jährige Tätigkeit als Stellvertretender Obermeister wurde Dietmar Holzer, Trichtingen, mit der Großen Bronzenen Ehrennadel nebst Urkunde durch den Bundesinnungsverband Deutscher Steinmetze geehrt. In seinem nachfolgenden Referat ging der neue technische Berater des Bundesinnungsverbandes, M. Eng. Raphael Holzer, Frankfurt, auf „Neues aus der technischen Beratung“ ein. Hilfreich sind hierbei insbesondere für die Betriebsinhaber die teilweise neu erstellten Merkblätter zu bestimmten Schwerpunktthemen.

CIMG3419klein
Obermeister Eduard Schnell (rechts) mit seinem Stellvertreter Dietmar Holzer (Mitte) und Geschäftsführer Kurt Scherfer (links) nach der Übergabe der Großen Bronzenen Ehrennadel des Bundesinnungsverbandes.

CIMG3415klein
Blick in die Runde der Versammlungsteilnehmer

CIMG3423klein
Die neu gewählte Vorstandschaft

CIMG3458
Referent M. Eng. Raphael Holzer, Technischer Berater des Bundesinnungsverbandes, bei seinem sehr interessanten Vortrag